Gemeinsam zu Abend essen für ein solidarisches Stadtviertel!

Guter und bezahlbarer Wohnraum ist in Frankfurt und insbesondere im Gallus immer schwieriger zu finden. Es fehlen rund 30.000 Wohnungen in ganz Frankfurt. Mieterhöhungen, Diskriminierung und wenig sozialer Wohnungsbau erschweren die Situation. Viele Menschen, die sich die teuren Mieten nicht mehr leisten konnten, wurden schon gezwungen das Gallus zu verlassen. Das wollen wir nicht länger hinnehmen!

Wir wollen Platz einnehmen und unseren Protest im Gallus sichtbar machen. Wir wollen zeigen: Wir WIDERSETZEN uns dieser Wohnungspolitik, Seite an Seite solidarisch – schon betroffen oder nicht. Aus diesem Grund: Bringt Stühle und etwas leckeres zu essen mit und wir besetzen zusammen die Straße!

Wir wollen gemeinsam draußen zu Abend essen und uns dabei gegenseitig informieren, über Probleme sprechen, zukünftige Aktionen planen und zusammen für ein Stadtviertel kämpfen, in dem wir alle leben können, unabhängig von z.B. Herkunft, Sprache, Alter, Behinderung oder Einkommen. Ein Stadtviertel, in dem die Häuser für das Wohnen und nicht für den Profit gebaut werden.

Es wird Getränke, Snacks, Kinderbespaßung und vieles mehr geben. Damit genug für alle da ist, freuen wir uns, wenn ihr etwas Kleines zu essen oder zu trinken mitbringt. Schaut vorbei, denn zusammen können wir mehr erreichen!

Wann? Sonntag, 14. Juli ab 17 Uhr
Wo? IZ, Koblenzer Straße 17, 60327 Frankfurt am Main